Zum Inhalt springen

Lebenslauf von Prof. Dr. Andreas Fahrmeir

Andreas Fahrmeir, geb. 1969 in Frankfurt am Main, ist seit 2006 Inhaber der Professur für Neuere Geschichte (Schwerpunkt 19. Jahrhundert) an der Goethe Universität Frankfurt. Nach dem Studium der Mittleren und Neueren Geschichte, englischen Philologie und Geschichte der Naturwissenschaften in Frankfurt und Montréal wurde er 1997 in Cambridge promoviert. Als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Deutschen Historischen Institut London habilitierte er sich 2001 an der Goethe Universität für das Fach Neuere Geschichte. Auf Tätigkeiten als Berater bei McKinsey & Co. und ein Heisenberg-Stipendium der DFG folgte 2004 der Ruf auf eine Professur für europäische Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts an der Universität zu Köln. Eine Ruf an die LMU lehnte er 2012 ab.

Er ist Mitglied der Kommission für die Geschichte des Parlamentarismus und der politischen Parteien sowie der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. Von 2011 bis 2016 war er Mitglied des Senats- und Bewilligungsausschusses für die Sonderforschungsbereiche der Deutschen Forschungsgemeinschaft. Er ist Mitherausgeber der Historischen Zeitschrift sowie der sehepunkte.

Zu seinen Forschungsgebieten gehören die Geschichte von Migrationspolitik und Staatsangehörigkeit, die Geschichte europäischer Eliten, Personalentscheidungen, Korruption sowie die allgemeine Geschichte Europas im 19. Jahrhundert.